Fussballgolf Schwaben

Schwabens größte Fussballgolfanlage

 
 

Regeln


1.Der Ball wird mit dem Fuß geschossen und soll mit möglichst wenig Schüssen direkt vom Boden aus in das Ziel befördert werden, wobei ein Fuß immer den Boden berühren muss. Jede Berührung des Balles wird als Schuss gezählt.

2. Die Spieler eines „Flights“ schießen immer abwechselnd. Sollte ein anderer Ball die gewünschte Schussrichtung behindern, so kann der Spieler verlangen, dass der Ball „gesichert“ wird (Stelle markieren und den Ball solange entfernen). Wird der Ball nicht gesichert und getroffen, so wird er in seine Position zurück gelegt; der geschossene Ball bleibt jedoch auf seiner neuen Position liegen.

3. Trifft der Ball ins ”Rough” (hohes Gras), so darf er von dort aus weitergespielt werden. Fliegt oder rollt er auf eine andere Bahn, so gibt es für den Spieler einen Strafpunkt, und der Ball wird zum letzten Abschusspunkt zurückversetzt. Gelangt der Ball in die Bepflanzung am Feldrand, ins Aus oder an eine sonst unspielbare Stelle, darf er zurückversetzt werden und es gibt einen Strafpunkt.

4.Die Hindernisse auf den Bahnen, sind wie am Startpunkt bildlich erläutert, zu durch-, über- oder unter spielen.

5. Es gibt für jede Bahn eine angegebene Par-Zahl, dies ist eine Richtlinie für die Anzahl der Schüsse. Die maximale Anzahl der Schüsse für jede Bahn beträgt das dreifache der Par-Angabe. Beispiel Par 3 = max. 9 Schüsse. Ist der Ball nach 9 Schüssen (inkl. Strafpunkten) nicht eingelocht, notiert der Schreiber 9 Punkte + 1 Strafpunkt = 10Pkt. (Par 4 = 13 Punkte, Par 5 = 16 Punkte usw.).

6. Die Fahne bleibt immer im Zielloch stecken!

7. Der Spieler mit den wenigsten Punkten gewinnt das Spiel.

Zügig spielen und schnellere Teams vorbei ziehen lassen! Stollenschuhe sind nicht erlaubt!